PROFI BOXEN: (Haevyweight)

12.12.2003 in PRAG ( Czech Republic)

 

ERGIN SOLMAZ (Skoko Sport) VS PETER HORACEK (CR)

 

 im Prager Hilton Hotel gewann Ergin Solmaz seinen  Fight in Profiboxen und siegte nach Punkten.

Kampfabend in Karlsruhe 20.09.2003

von Ingo Barrabas

In Karlsruhe flogen am vergangenen Samstag ebenfalls die F�uste. Roman Aramian vom Koblenzer FLP Team kam mit einer starken Leistung �ber Radek Hrabak (Czech) zu einem Punktsieg nach 4. Runden. Ebenfalls �ber die Distanz ging der Fight zwischen Maya Frenze (BBP) und Zuzka Minarikova (Czech). Ayk Asik (BBP) schlug Radek Lukes (Czech) zwar im ersten Durchgang zu Boden, musste dann aber ebenfalls �ber die Distanz gehen. Turgay Uzun (FLP) lieferte gegen Zsolt Botos (Czech) einen super Kampf und kam zu einem Punktsieg. Im dritten Durchgang musste Botos angez�hlt werden. Zaur Jangubaev (BBP) kam gegen Stanislav Cerma (Czech) mit einer starken Leistung zu einem vorzeitigen Erfolg in der 2. Runde, nachdem Cerma bereits in der Er�ffnungsrunde Zeit nehmen musste. Sascha Friedrich (BBP) musste sich gegen Rudolf Murko (Czech) nach einem Niederschlag mit einem Remis begn�gen. Knockouter Marcel Zeller (Skoko Stall) kam gegen einen schwachen Jiri Mach (Cezch) zu einem Erstrundenerfolg. Der schlagstarke Zeller brauchte bisher noch nie in die 2. Runde gehen...

Thust Kampfabend Stuttgart

von Ingo Barrabas

Am gestrigen 20. September 2003 war es soweit. Ebby Thust gab nach mehrj�hriger Inaktivit�t mit Veranstalter Aura Sports sein Comeback als Technischer Leiter. Der fr�here Mitbegr�nder des Hessen Box Teams stellte in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle insgesamt 8 K�mpfe auf die Beine. In den Hauptk�mpfen siegte Silke Weickenmeier im Fight um die vakante GBU Superfedergewichtsweltmeisterschaft, Andreas Sidon verteidigte sein WBB WM G�rtel im Schwergewicht erfolgreich und Mirko Wolf gewann die Deutsche Leichtgewichtsmeisterschaft. Im Rahmen kamen Alexander Kahl und Kavin Gebhard zu Siegen, Mehmet Hendem gewann nach einem super Fight gegen Bruce �zbek. Aber auch das anschlie�ende VIP Programm im Stuttgarter SI Zentrum konnte sich sehen lassen...

6 Rd. Cruisergewicht: Mehmet Hendem (4-0 / 4) vs. Bruce �zbek (7-8 / 6) W 6

Der unbesiegte K�lner Mehmet Hendem bekam mit dem erfahrenen Bruce �zbek einen echten Pr�fstein serviert. Beide lieferten sich den Kampf des Abends. Hendem teilte mit allem aus was er hatte, �zbek steckte alle Treffer in seiner unnachahmlichen Art weg, grinste nach Volltreffern oder schnitt Grimassen. Hendem, der von vielen mitgereisten Fans angefeuert wurde, w�re im letzten Durchgang fast noch zu einem vorzeitigen Sieg gekommen, als �zbek nach einem Wirkungstreffer Zeit nehmen musste. Hendem setzte zwar sofort nach, doch der Haudegen �zbek rettete sich �ber die Zeit. Hendem ging damit zum ersten Mal �ber die volle Distanz und verbuchte seinen bis dato besten Erfolg im Profilager.

IFCO Boxnacht in Berlin

Bericht von Goran Djordjevic und Fotos von M. Kurt Saygin

Wlodek Kopec  gegen Bruce �zbek, Cruisergewicht, angesetzt auf 4 Runden

Der n�chste Kampf war zugleich auch der attraktivste an diesem Abend. Mit einem Kampfrekord von f�nf Siegen (alle durch KO) und keiner Niederlage ging der bei Olaf Schr�der unter Vertrag stehende Pole Wlodek Kopec leicht favorisiert in diesen Kampf. Sein kurzfristig verpflichteter Gegner Bruce �zbek (Foto, 6-9-0, 5 KOs) ist aber seit seinen beiden klaren Siegen �ber Gino Siegmund und Ren� H�bner kein Unbekannter mehr in der Berliner Boxszene, zudem stand der mehrfache WKL-, WKO- und WPKL-Kickbox-Weltmeister schon gegen SES-Talent Robert Stieglitz (BP-Nr. 20) im Ring und verlor dort nur nach Punkten.

Der �ber einen Kopf gr��ere Pole versuchte von Beginn an, seinen Gr��envorteil auszunutzen, was ihm mit einem soliden Jab und Dreierkombinationen zun�chst auch gut gelang. Allerdings steckte der in Istanbul geborene T�rke die Mehrzahl der Schl�ge einfach weg und marschierte weiter nach vorn, nicht selten lie� er sogar kurzerhand seine Deckung v�llig h�ngen und forderte zur allgemeinen Erheiterung im Saal Kopec auf, doch h�rter zuzuschlagen. Schon zum Ende der ersten Runde gelang es �zbek immer besser, die Distanz zu seinem Gegner zu �berbr�cken und ihn in den Infight zu verwickeln. Auch seine wuchtige Rechte deutete sich in der ersten Runde schon mehrfach an, jedoch konnte �zbek diese nicht zielgenau platzieren.

Die zweite Runde begann �hnlich wie die erste, wobei Kopec nun besser in den Kampf gefunden zu haben schien und selbst mit einigen guten Kombinationen die teils l�ckenhafte Deckung seines Gegners durchdringen konnte. Aber mit der bereits erw�hnten wuchtigen Rechten konnte �zbek zur Mitte der Runde den 29-j�hrigen Polen punktgenau am Kinn treffen, so dass dieser stark angeschlagen zu Boden ging. Ringrichter Walfried Rollert z�hlte Kopec an und gab, nachdem der Pole rechtzeitig wieder stand, den Kampf nochmals frei. Ein erneuter schwerer rechter Haken von Bruce �zbek veranlasste den Ringrichter dann jedoch richtigerweise, den Kampf abzubrechen.

Offizielles Urteil: Bruce �zbek Sieger durch technischen KO in der zweiten Runde nach einer Minute und 50 Sekunden.

PROFI  BOXEN 08.02.2003 KARLSRUHE

LUCKY PUNCH IM SCHOTTENROCK

BOXEN: MARCEL ZELLER "f�llt" MEMMOS bei KARLSRUHE PROFIBOXABEND

 

Es kann nur Einen geben: Der im Schottenrock angetretene Schwergewichtler MARCEL ZELLER aus Baden-Badener Skoko-Box Stall machte kurzen Prozess. Im Hauptkampf des zweiten Profi-Kampfabends der Baden-Box-Promotion(BBP) schickte der Baden-Badener seinen Gegner Georg Memmos in der ersten Runde in den Ringstaub der Badnerland-Halle. Zellers Lucky Punch f�llte Memmos in der dritten Minute. Das Nummerngirl hatte die Tafel mit einer fetten Zwei schon in der Hand, Zeitnehmer J�rgen von Belinghofen hatte sich bereits zum Gong zur ersten Pause vorbereitet, da traf der 1,82 Meter gro�e,98 Kilogramm schwere badische Ex-Meister den gleichaltrigen 29-j�hrigen Karlsruher mit einem Volltreffer am Kinn. Memmos fiel um wie eine Tanne und stand erst wieder auf, nachdem Ringrichter Erich St�mpfl (G�ppingen)bis zehn gez�hlt hatte Das war er also, der klassiche Knockout in der "Nacht der Knockouter"-so das Motto der Veranstaltung. Die meisten der ca.1000 Zuchauer reagierten nicht gerade begeistert. Sie favorisierten Memmos, denn 1,93 Meter gro�en 108-Kilo-Koloss vom einheimischen BBP-Stall. "Das ist Boxen, immer f�r eine �berraschung gut", kommentierte Trainer Mirko Skoko und die aus D�sseldorf angereiste Bantam-Weltmeisterin Daisy "The Lady" Lang

Dann verbuchte Baden-Badener Skoko-Box Stall Ergin Solmaz gegen Frank Dunklau ein fragw�rdiges Unentschieden. Gegen den in Amateurk�mpfen (davon 80 Siege) gest�hlten Hamburger h�tte Solmaz den Sieg verdient gehabt. Mit Fachkenntnis und Charme f�hrte sie durch den Abend Regina Halmich ."Vielleicht kommt es zum R�ckkampf", sagt die prominente Ringsprecherin nach dem Zeller-Memmos-Fight, Das sind spannende Aussichten im Profi-Boxe, sagt Trainer Mirko Skoko.

 

...........................................................................................................

PROFI BOXEN 24. Mai 2003 in Neuwied

Schwergewicht: Dimitrios Alexoudis vs. Marcel Zeller

Auch der zweite Kampf des Baden-Badeners Marcel Zeller ( Skoko Stall ) endete in der Er�ffnungsrunde. Der Koblenzer Dimitros Alexoudis wurde mit knallharten Kopfhaken des 30j�hrigen Zeller getrofen. Alexoudis ging nach dieser knallharten  Aktion zu Boden und wurde nach 1:41 der 1. Runde ausgez�hlt. Ein sch�ner Erfolg f�r Baden-Badeners hartschlagenden Zeller, Das sind spannende Aussichten im Profi-Boxen, sagt Mirko Skoko (Boxstall Skoko) Baden-Baden.

BACK

 

 

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!